Audiodeskription im Kino

Die Novellierung des Filmfördergesetzes 2014 sieht die Verpflichtung zur Herstellung einer barrierefreien Fassung aller von der Filmförderungsanstalt (FFA) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF) geförderten Filme vor. Damit ist die Zahl der Filme, die bereits zum Kinostart über eine Audiodeskription verfügen, stark angestiegen.

Hier finden Sie eine Übersicht aller von der FFA geförderten Filme, die zur Erstellung einer barrierefreien Fassung mit Audiodeskription verpflichtet sind.

Hinzu kommen zahlreiche internationale Filme, die freiwillig Audiodeskriptionen produzieren. Hier zeichnet sich in erster Linie der Verleiher „Universal“ aus (siehe Beitrag vom 26. Juni 2015).

Es besteht allerdings bisher keine Verpflichtung, die Audiodeskriptionen auchzugänglich zu machen, so dass viele Filme im Kino nicht als Hörfilm erlebbar sind.

Momentan gibt es verschiedene Möglichkeiten, im Kino eine Audiodeskription zu empfangen. Zu den bekanntesten Anbietern gehören die beiden Apps von „Greta und Starks“ sowie von „Cinema Connect“.

Greta & Starks

Greta und Starks bietet mit einer App eine einfache Möglichkeit, einen Film mit Audiodeskription zu erleben. Dafür benötigen Sie ein Smartphone mit dem Betriebssystem iOS oder Android sowie eigene Kopfhörer.

Bevor Sie ins Kino gehen, laden Sie sich die App und die entsprechende Audiodeskription auf Ihr Smartphone. Im Kino starten Sie die App und drücken auf „Synchronisieren“, sobald der Film beginnt. Die Synchronisierung setzt mit Filmbeginn und den ersten Geräuschen des Filmes ein. Drücken Sie wiederholt auf „Synchronisieren“, falls Sie nicht sicher sind, eine Audiodeskription zu hören.

Bei dieser Möglichkeit müssen die Filmverleiher vorab Greta und Starks beauftragen, eine barrierefreie Kinofassung zur Verfügung zu stellen. Falls Sie sich bestimmte Filme mit Audiodeskription wünschen, können Sie sich direkt an die Filmverleiher oder an Greta und Starks wenden.

Unter Hörfilmprogramm im Kino finden Sie alle aktuellen Filme, von denen über Greta und Starks eine Audiodeskription vorliegt.

Cinema Connect

Sennheiser bietet die kostenlose App Cinema Connect an, mit der Sie im Kino mit Ihrem Smartphone über das WLAN auf die Audiodeskription des Films zugreifen können. Erste Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Kinos das notwendige Streaming System eingebaut haben. Die nötigen Investitionskosten können zu 50% bei der Filmförderungsanstalt (FFA) abgesetzt werden.

Die App gibt es sowohl für Android- als auch für iOS-Betriebssysteme. Neben der Audiodeskription bietet Cinema Connect auch eine Hörunterstützung und Untertitel an. Zukünftig soll es auch möglich sein, die fremdsprachige Version eines Films abzurufen.

Nach jetzigem Stand (Juli 2016) verfügen folgende Kinos über dieses Streaming System:

  • Hackesche Höfe Kino
    Rosenthaler Straße 40 -41
    10178 Berlin
    Tel.: +40 (0) 30 / 283 46 03
  • Kino International
    Karl-Marx-Allee 31
    10178 Berlin
    Tel.: +49 (0) 30 / 24 75 6011
  • Filmpalast Capitol
    Wismarsche Straße 128
    19053 Schwerin
    Tel.: +49 (0)385 / 59 18 018
  • Abaton
    Allendeplatz 2 / Ecke Grindelhof
    20146 Hamburg
    Tel.: +49 (0) 40 / 41 320 320
  • Cinema Paradiso
    Hamburger Str. 3
    22941 Bargteheide
    Tel.: +49 (0) 45322 / 662 52
  • Metro-Kino im Schlosshof
    Holtenauer Straße 162-170
    24105 Kiel
    Tel.: +49 (0) 431 / 220789-0
  • Lichtblick Kino
    Süderstr. 24
    25746 Heide
    Tel.: +49 (0) 481 / 68 68 11
  • Lichtblick Inselkino
    Triihuk 1
    25946 Norddorf
    Tel.: +49 (0) 4682 / 96200
  • Casablanca Kino
    Johannisstraße 17
    26121 Oldenburg
    Tel.: +49 (0) 441 / 88 47 57
  • cine k
    Bahnhofstraße 11
    26122 Oldenburg
    Tel.: +49 (0) 441 / 92 48 00
  • Kuki Kino
    Kirchstraße 32
    36381 Schlüchtern
    Tel.: +49 (0) 6661 / 608 410
  • Endstation Kino
    Wallbaumweg 108
    44894 Bochum
    Tel.: +49 (0) 234687 / 16 20
  • Cinema Münster
    Warendorfer Str. 45-47
    48415 Münster
    Tel.: +49 (0) 251 / 30300
  • Mal seh'n Kino
    Adlerflychtstr. 6
    60318 Frankfurt am Main
    Tel.: +49 (0) 69 / 597 08 45
  • Filmhaus Saarbrücken
    Mainzer Str. 86
    66111 Saarbrücken
    Tel.: +49 (0) 681 / 39 92 97
  • CinemaxX Mannheim (nur Saal 10)
    68161 Mannheim
  • Kammer-Lichtspiele
    Worthingtonstr. 10-12
    74564 Crailsheim
    Tel.: +40 (0)7951 / 9699-66
  • Magic Cinema / Europapark Rust
    Europa-Park-Straße 2
    77977 Rust
    Tel.: +49 (0) 7822 / 77-6688
  • Disney Studio
    Kronstadter Str. 9
    81677 München
    Tel.: +49 (0) 89 / 993400
  • Kulturzentrum Linse
    Liebfrauenstr. 58
    88250 Weingarten
    Tel.: +49 (0) 751 / 51199
  • Cinecitta
    Gewerbemuseumsplatz 3
    90403 Nürnberg
    Tel.: +49 (0) 911 / 206 660

Unter www.culture-inclusive.com können Sie sich alle Kinos mit Cinema Connect sowie weitere barrierefreie Kulturstätten in Deutschland anzeigen lassen. Zur Ansicht der Kinos gibt es entsprechende Filter, die Sie mithilfe der Kontrollkästchen auswählen können. Sennheiser bietet zusätzlich die App "Mobile Connect" an, über die Audiodeskriptionen bei Kultur- und Sportveranstaltungen ausgestrahlt werden.

Hier erhalten Sie eine Übersicht aller FFA-geförderten Filme, die nach den Vorgaben der FFA eine Audiodeskription erstellen müssen. Sofern Sie in einem Kino mit Cinema Connect laufen, sollten sie dementsprechend eine Audiodeskription enthalten.

Ausleihgeräte im Kino (Doremi Fidelio)

Der Anbieter Doremi Fidelio vertreibt Technologien für das Kino, die es ermöglichen, die Audiodeskription mit einem Empfangsgerät und Kopfhörern abzuspielen. Sie müssen hierfür kein eigenes Gerät mitbringen. Zusätzlich ist es hiermit möglich, einen verstärkten Ton auszuwählen. Diese Option soll speziell Hörgeschädigten zugutekommen. Bisher verfügen nur sehr wenige Kinos über diese Technologie. Eines dieser Kinos ist das Casablanca-Kino in Nürnberg.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Anbieters.

AD bei ausgewählten Veranstaltungen

Bei ausgewählten Veranstaltungen, wie der „Berlinale“, werden spezielle Empfangsgeräte mit Kopfhörern ausgegeben, mit denen die Audiodeskription über eine Infrarot-Schnittstelle abgespielt werden kann. Es handelt sich hierbei in der Regel um live eingesprochene Audiodeskriptionen.